Institut für Kunstgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vita

  • seit WS 2017/18 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstgeschichte der LMU München (Vertretung)
  • 2016-2017 Lehrtätigkeit an der Städtischen Fachschule für Steintechnik München als Vertretung im Fach Projektives Zeichnen
  • seit WS 2015 Dissertationsprojekt: Barocke Bauprozesse in Kurbayern - Architektur als transitorisches Ereignis (Betreuer: Prof. Dr. Stephan Hoppe)
  • seit SS 2015 Lehrbeauftragter am Institut für Klasssische Archäologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2015 Masterarbeit (Spätantike und Byzantinische Kunstgeschichte): Barbarus sine Barba. Aspekte zur Entwicklung der Ikonographie der Magierhuldigung (Betreuer: Prof. Dr. Franz Alto Bauer)
  • 2014 Masterarbeit (Kunstgeschichte): Schloss Dachau 1715 bis 1717. Eine barocke Baustelle als performativer Prozess (Betreuer: Prof. Dr. Stephan Hoppe), Auszeichnung mit dem Heinrich-Wölfflin-Preis
  • 2012 Bachelorarbeit (Kunstgeschichte): Handwerker, Künstler, Revolutionäre. Die Regensburger Baumeisterfamilie der Roritzer im gesellschaftlichen Kontext; Betreuer: Prof. Dr. Stephan Hoppe)
  • 2009-2015 Studium der Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft, Kunstpädagogik, Klassische Archäologie, Spätantike und Byzantinische Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2009 Prüfung zum Restaurator im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk mit der Abschlussarbeit Rekonstruktion einer Kreuzblume an St. Sebaldus / Nürnberg, Auszeichnung mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung
  • 2000 Prüfung zum Steinmetz- und Steinbildhauermeister an der Fachschule für Steintechnik München mit der Abschlussarbeit Sesselobjekt nach einem Rehwirbel, Auszeichnung mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung

Workshops und Tagungen

Vortrag Rechnungsüberlieferung. Auswertungsmöglichkeiten am Beispiel Schloss Dachau, Workshop Barocke Baustellen in Bayern. Akteure, Abläufe und wirtschaftliche Bedeutung, Institut für Bayerische Geschichte, LMU München, 7.November 2014

Vortrag Barbarus sine Barba. Aspekte zur Entwicklung der Ikonographie der Magierhuldigung, Vortragsreihe des Vereins für Spätantike Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte: Aktuelle Forschungen der Spätantiken und Byzantinischen Kunstgeschichte an der LMU München, 2. Juli 2013