Institut für Kunstgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Beschreibung des Studiengangs

Der neue Bachelorstudiengang Kunstgeschichte Hauptfach kombiniert die Vermittlung von breitem Grundwissen, inhaltlicher Spezialisierung sowie Elemente mit praxisbezogener Ausrichtung:

  • In den ersten Semestern wird in Form von epochengegliederten Überblicksvorlesungen mit begleitenden Propädeutika, Proseminaren und Übungen/Lektürekursen ein breites kunsthistorisches Grundwissen sowie Techniken des kunsthistorischen und wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt.
  • In einer anschließenden Vertiefungsphase wird durch methoden- und theorieorientierte Vorlesungen und Hauptseminare die Befähigung zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Fach und seinen Gegenständen geschult sowie das wissenschaftliche Arbeiten exemplarisch eingeübt.
  • Daneben werden im BA-Studiengang Grundlagen für die berufliche Praxis kunsthistorischer Tätigkeiten gelegt. Durch die gezielte Integration von praxisnahen bzw. praxisrelevanten Tätigkeiten (Praxis-Module) erhalten die Studierenden Einblicke in mögliche Berufsfelder und praktische Arbeitsbereiche im Umfeld der Kunstgeschichte. Gleichzeitig vermitteln Übungen von außeruniversitären Lehrbeauftragten Informationen über Tätigkeitsfelder in der Denkmalpflege und dem Museumswesen sowie im privatwirtschaftlichen Bereich (Kunstmanagement, -handel, -journalismus und Verlagswesen etc.). Beides soll Studierenden, die den BA als einzigen Studienabschluss anstreben, den Einstieg in die Berufstätigkeit erleichtern.

Insgesamt leitet der Bachelor-Studiengang Kunstgeschichte zum selbstständigen Arbeiten und zur Vermittlung von Arbeitsergebnissen mit besonderer Kompetenz im Umgang mit traditionellen und neuen Medien an. Der spezifische Zuschnitt des Bachelor-Studiengangs in München deckt dabei sämtliche Epochen der Kunstgeschichte ab und vermittelt darüber hinaus Kenntnisse der außereuropäischen, insbesondere der islamischen Kunst.
Weiterführende Informationen zum Studienablauf finden Sie hier.