Institut für Kunstgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Praktikumsbericht - Format und Inhalt

Im Bachelorstudiengang Hauptfach Kunstgeschichte ist im Rahmen des Wahlpflichtmoduls WP 22/23 - bzw. WP 14/15 (PStO 2012) ein Praktikumsbericht vorzulegen. Ansprechpartner, Fristen und wichtige Hinweise finden Sie hier.

Der Praktikumsbericht soll die wichtigsten Gegebenheiten und Erfahrungen des Praktikums zusammenfassen, das Sie im Laufe des Studiums nach eigener Wahl absolvieren - wobei Dauer, Umfang und Tätigkeitsbereich des Praktikums nicht genauer festgelegt sind.

Die Länge des Praktikumsberichts sollte nach der Prüfungs- und Studienordnung 2010 ca. 7.500 Zeichen, nach der Prüfungs- und Studienordnung 2012 ca. 15.000 Zeichen umfassen.

Bitten Sie außerdem Ihren Praktikumsgeber um eine formlose Bestätigung über Zeit, Umfang und Art Ihrer Tätigkeit.

Der von Ihnen abgefaßte Praktikumsbericht sollte folgende Angaben enthalten bzw. auf folgende Punkte eingehen:

Titelblatt:


Universität, Fakultät, Institut, Studiengang

Praktikumsbericht von [Name des Studierenden], [Matrikelnummer], [E-Mail-Adresse]

abgefaßt am [Datum]

über ein Praktikum bei [Institution, Einrichtung, Adresse] von [Datum Beginn] bis [Datum Ende]


Haupttext:

1. Angaben zur Praktikumsstelle

  • Beschreibung der Institution/Einrichtung, Aufgaben und Ziele der Institution/Einrichtung
  • Organisationsstruktur der Institution/Einrichtung; in welchem Bereich der Institution/Organisation war das Praktikum angesiedelt?
  • Wie wurde ich auf die Institution/Einrichtung aufmerksam, was waren meine Gründe für die Wahl der Institution als Praktikumsstelle, wie erfolgte der Kontakt/die Bewerbung?


2. Aufgaben und Tätigkeiten

  • Umfeld der Praktikumstätigkeit - an welchen Aufgaben arbeitete das Team, die Abteilung, das Haus?
  • Mit welchen Aufgaben/welchen Aufgabenbereichen wurde ich von der Institution betraut? Was erwartete man von mir? Was erwartete ich von dem Praktikum in der Institution?
  • Was waren meine konkreten Aufgaben während des Praktikums? Welche Arbeiten habe ich erledigt?
  • In welche Tätigkeitsbereiche konnte ich Einblick gewinnen? In welche wollte ich Einblick gewinnen (und konnte es/konnte es nicht?)
  • Gab es besonders positive Erlebnisse/Erkenntnisse? Gab es Schwierigkeiten, und wenn ja welche?
  • Wie ist das Verhältnis zwischen eigenen Erwartungen und Erwartungen der Institution/Einrichtung bzw. ihrem Angebot?


3. Fazit und Bewertung

  • Wie ist das Praktikum insgesamt zu bewerten (fachlich, persönlich, bezogen auf den Erkenntnisfortschritt?)
  • In welchem Verhältnis steht das Praktikum zum Studium/zu den Studieninhalten (gegenseitig unterstützend, einander ergänzend, was war im Praktikum zu lernen, was im Studium nicht zu lernen ist und umgekehrt)
  • Hat sich durch das Praktikum meine Einstellung zum Studium geändert?
  • Hat mich das Praktikum in meinen Vorstellungen über die berufliche Zukunft bestärkt/korrigiert/verunsichert?
  • Was würde ich Studienkollegen raten, die ihr Praktikum noch vor sich haben?
  • Habe ich Verbesserungsvorschläge zur Durchführung von Praktika?

(Vgl. Johansen, Kathrin u.a.: Einsteigerhandbuch Hochschullehre, Darmstadt 2010, S. 166 f.)

4. Bitte geben Sie in einer kurzen Erklärung an, ob Sie möchten, daß der Praktikumsbericht anderen Studierenden zugänglich gemacht werden darf, um diesen Einblick über Ihre Erfahrungen einer bestimmten Praktikumsstelle/eines bestimmten Tätigkeitsbereichs zu gewähren.

  • ("Ich gebe meinen Bericht für andere Studierende zur Einsicht frei/nicht frei").

  • Bei einer Freigabe wird der Bericht zu Ihrem Schutz und zum Schutz des Praktikumgebers anonymisiert in einen geschützten Bereich (zugänglich über ein Paßwort, das nur Studierende der Kunstgeschichte vom Studienzentrum erhalten) eingestellt.