Institut für Kunstgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Prof. Dr. Burcu Dogramaci

Prof. Dr. Burcu Dogramaci

Professur mit Schwerpunkt Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart

Aufgabengebiet

Kunstgeschichte von 1900 bis zur Gegenwart.

Schwerpunkte: Migration und Exil, Fotografie und Fotobuch, Mode, Filmkostüm und –architektur, Urbanität und Kunst, Skulptur der Moderne und der Nachkriegszeit.

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Kunstgeschichte
Zentnerstr. 31, Zi. 402
D - 80798 München

Raum: 402
Telefon: +49 (0)89 / 2180 - 2462
Fax: +49 (0)89 / 2180 - 5316

Sprechstunde:
Im Wintersemester 2017/18 bin ich im Forschungsfreisemester und biete folgende Sprechstunden (ohne vorherige Anmeldung) an:
10.11.2017: 9-11 Uhr
06.12.2017: 9-11 Uhr
12.01.2018: 9-11 Uhr
06.02.2018: 9-11 Uhr

Aktuelles

ERC Consolidator Grant für Burcu Dogramaci, Professorin am Institut für Kunstgeschichte der LMU. Die europäische Auszeichnung ist mit zwei Millionen Euro dotiert und hat eine Förderdauer von fünf Jahren.

Neuerscheinungen

Re-Orientierung. Kontexte zeitgenössischer Kunst in der Türkei und unterwegs, hg. v. Burcu Dogramaci und Marta Smolińska, Berlin: Kadmos 2017
Informationen

Re-Orientierung

Rosa und Anna Schapire – Sozialwissenschaft, Kunstgeschichte und Feminismus um 1900, hg. v. Burcu Dogramaci und Günther Sandner, Berlin: Aviva 2017.
Informationen
Rezensionen:
https://www.jungewelt.de/artikel/315741.vergessene-pionierinnen.html?sstr=
https://www.derstandard.de/story/2000061264811/rosa-und-anna-schapire-sozialistisch-feministisch-und-vergessen

 Schapire

Clear the Air. Künstlermanifeste seit den 1960er Jahren. Interdisziplinäre Positionen, hg. von Burcu Dogramaci und Katja Schneider, Bielefeld: transcript 2017.
Informationen

Clear the Air

Passagen des Exils / Passages of Exile (Jahrbuch Exilforschung, 35), hg. v. Burcu Dogramaci und Elizabeth Otto, München: edition text + kritik 2017.
Informationen

Passagen des Exils

Heimat. Eine künstlerische Spurensuche, Köln: Böhlau 2016
Weitere Informationen können Sie der Verlagshomepage entnehmen.

Heimat_Cover