Institut für Kunstgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Prof. Dr. Stephan Hoppe

Prof. Dr. Stephan Hoppe

Professur mit Schwerpunkt Bayerische Kunstgeschichte
Ordentliches Mitglied des Instituts für Bayerische Geschichte

Aufgabengebiet

Leiter des Projekts Corpus der barocken Deckenmalerei.

Bayerische Kunstgeschichte, Architekturgeschichte, Digitale Kunstgeschichte.
Schwerpunkte: Kunst des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit, Sozial- und Funktionsgeschichte von Architektur, höfische Architektur, Bildmedien der Architektur, digitale Modelle.

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität
Institut für Kunstgeschichte
Zentnerstraße 31, Zi.404
D - 80798 München

Raum: 404
Telefon: Sekretariat CbDD, Franziska Kaiser M.A./ Dr. Susan Tipton: +49 (0)89 / 2180 – 6226
Fax: +49 (0) 89/2180-5316

Website: http://stephan-hoppe.de/
Website: Projektseite Corpus der barocken Deckenmalerei

Sprechstunde:
Dienstags, 11-12Uhr.
Bitte melden Sie sich kurz per Email an: email@stephan-hoppe.de.

Aktuelles

Juli 2016

Unter der Leitung Stephan Hoppes laufen derzeit Vorbereitungen zum Forschungsprojekt "Hedwig von Polen. Europäische Architektur am bayerischen Hof". Zur Projektseite

stifterrelief detail

Mai 2016

Stephan Hoppe wird im Rahmen eines Fellowship der National Taiwan Normal University im Mai als Gastprofessor am Graduate Institut of Art History (GIAH) in Taipeh unterrichten. Das GIAH bietet sowohl Studien-Programme zur Geschichte der asiatischen als auch der westlichen Kunst an. Die Abteilung für westliche Kunst wurde im Jahr 2008 mit dem besonderem Engagement der Gründungsdirektorin des GIAH, Prof. Shai-shu Tzeng, eingerichtet. Es beschäftigt sich vor allem mit Kunst und Architektur seit der Renaissance und untersucht die Beziehungen zwischen den verschiedenen Kunstregionen.

Link
weitere Informationen