Institut für Kunstgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dr. Melitta Kliege

Curatorial Studies und Kunst der Gegenwart

Aufgabengebiet

Curatorial Studies und Kunst der Gegenwart

Kontakt


Sprechstunde:
nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail

Aktuelles

  • Dr. Melitta Kliege, Die Vitrinen – eine modellhafte Inszenierung des präsentativen Werkkonzeptes von Beuys (16.9.2021), Beitrag zur Tagung „Raum und Zeit. Joseph Beuys’ raumbezogene Arbeiten, ihre Präsentation und Erhaltung“, Internationale Fachtagung im MHK. Hessischen Landesmuseum Kassel, 16. – 17. September 2021
  • Melitta Kliege, Beuys’ partizipatives Präsentationskonzept. Zur Entstehung des Installationswerkes Block Beuys / Beuys’s Participatory Concept of Presentation. On the Genesis of the Installation Block Beuys, in: Block Beuys Darmstadt 2021, Tagung / Symposium Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Köln 2021 (Publikation zur Online-Tagung Block Beuys im Hessischen Landesmuseum Darmstadt am 11.7.2021)
kliege

https://www.hlmd.de/en/news/detail/news/publikation-zur-tagung-block-beuys-im-hessischen-landesmuseum-darmstadt-2021-1.html

Betreute Examensarbeiten

Abgeschlossene Masterarbeiten:

  • Irina LEWIS: Gontscharowa, Rosanowa, Stepanova – individuelle Standpunkte unter den ‚Amazonen der Russischen Avantgarde’ (2020)
  • Melina RAUH: Kunstmuseen des 21. Jahrhunderts am Beispiel des Louvre Abu Dhabi – dem ersten Universalmuseum im arabischen Raum (2019)
  • Julia VÖLKER: Die Wiederaufnahme des Mythos Narziss und Echo in zeitgenössischer Kunst (2019)

Abgeschlossene Bachelorarbeiten:

  • Jessica MOOS: „Die Nürnberger Kulturpolitik der sechziger Jahre am Beispiel der Ausstellung „David Smith. Skulpturen“ in der Kunsthalle Nürnberg (2020)'
  • Eva-Maria PETZEL: „Die Physik des Windes im Werk von Alice Aycock“ (2020)
  • Aleksandra VOROPAEVA: „Konrad Fischer als freier Kurator. Aspekte, Strategien, Methoden“ (2021)
  • Eva Maria WITTMANN: „Wege einer Karriere am Beispiel der Künstlerin Ljubow Popowa und die Bedeutung der Ausstellung Künstlerinnen der russischen Avantgarde 1910 – 1930 der Galerie Gmurzynska von 1979“ (2019)